Ihre Kontaktanfrage

Kontaktanfrage

Ensinger GmbH 
Niederlassung Ravensburg
Mooswiesen 13
88214 Ravensburg
Deutschland

Tel. +49 (0) 751 354 52 0
Fax +49 (0) 751 354 52 22
info@thermix.de

→ zum Kontaktformular
→ Adressen & Routenplaner

» schließen
Thermix Logo
Ensinger GmbH Logo
Aktuelle Messen & Veranstaltungen mit Thermix® Abstandhaltern

Was gibt´s Neues

bei Thermix®?

Wichtige Infos und Termine

Aktuelles und Neuheiten zu Thermix® und Ensinger

Hier haben wir aktuelle Neuigkeiten rund um unsere Produkte und unser Unternehmen für Sie aufgelistet. Dazu die wichtigsten Messe- und Veranstaltungstermine für die nächsten Monate. Informieren Sie sich. Es lohnt sich.

Weitere News und Messen unter:

Pressemeldungen
Messetermine

18.09.2017, Geprüfte Qualität

Seit Beginn des Jahres löst der neue Thermix TX Pro seinen Vorgänger den TX.N plus schrittweise ab. Die gängigsten Größen 12, 14 und 16 haben wir bereits umgestellt, 18 und 20 mm folgen noch im Laufe dieses Monats. Bis Ende des Jahres wird dann das komplette Sortiment ersetzt sein.

Wichtig für Sie zu wissen ist, dass sich Sie auch beim Thermix TX Pro auf geprüfte und zertifizierte Qualität verlassen können. So kann der neue Abstandhalter laut gutachterlicher Stellungnahme vom ift Rosenheim in denselben Dichtstoff-Kombinationen wie sein Vorgänger in Mehrscheiben-Isolierglas nach EN 1279 eingesetzt werden. Das heißt, dass Sie für die Umstellung keine zusätzlichen Prüfungen durchführen müssen.

Die Datenblätter „Psi-Werte Fenster“ sowie „Psi-Werte Fassadenprofile“ des Bundesverbandes Flachglas (BF) belegen die thermische Leistungsfähigkeit des Thermix TX Pro. Zudem ist er, auf Basis des DTA (Document Technique d‘Application bzw. avis technique), als für die Herstellung von CEKAL zertifiziertem Isolierglas geeignete Komponente registriert. Der Thermix TX Pro ist auch nachweislich für den Einsatz im Passivhaus geeignet. Das belegt das Zertifikat des Passivhaus-Institutes.

Benötigen Sie einen bestimmten Prüfbericht oder ein Zertifikat? Gerne stellen wir Ihnen das entsprechende Dokument zur Verfügung. Fragen Sie bitte direkt bei Ihrem persönlichen Thermix-Ansprechpartner nach.

Produktdatenblätter

Zertifikate

12.09.2017, Auf Messetour: Mailand, Paris, Shanghai

Wenn sich die Branche im Herbst auf den internationalen Fachmessen trifft, darf Thermix nicht fehlen. Drei Messen stehen auf unserem Reiseplan: die Vitrum, die Batimat und die Fenestration Bau China. Auch bei den Rosenheimer Fenstertagen sind wir zu Gast.

Erste Station unserer Tour ist die VITRUM vom 03.-06. Oktober. In Mailand ist Thermix zu Gast beim italienischen Vertriebspartners CIV System: Halle 7, Stand 17. 

Zwischenstopp in Bayern: die Rosenheimer Fenstertage vom 11. bis 13. Oktober.

Nächster Halt ist die internationale Baumesse BATIMAT in Paris. Sie sind vom 06.-10. November herzlich eingeladen sich über Thermix Abstandhalter und Wiener Sprossen am Stand unseres französischen Händlers Covadis zu informieren: Halle 5A, Stand L77.   

Auf der FENESTRATION BAU China vom 07.-10. November präsentiert sich Ensinger dem chinesischen Markt mit seinen Bauprodukten Thermix Abstandhalter und insulbar Wärmedämmprofile. Sie finden uns in Halle N5, am Stand 106.

Egal wo Sie Ihre Reise diesen Herbst hinführt: Wir freuen uns auf Sie und heißen Sie herzlich willkommen. Falls Sie vorab einen Gesprächstermin für die Messe vereinbaren möchten, kontaktieren Sie bitte Ihren persönlichen Ansprechpartner bei Ensinger.

Alle Messetermine im Überblick

15.08.2017, Thermix stellt sich vor: Christian Helfert

Legt besonderen Wert auf eine vertrauensvolle Beziehung zu seinen Kunden: Christian Helfert, Thermix Vertrieb

Seine Kunden schätzen es, wir Kollegen sowieso: Christian Helfert ist ein Beziehungsmensch. Seit neun Jahren verantwortet er bei Ensinger den Thermix Vertrieb in Raum DACH, CZ und Slowakei. Der engagierte Vertriebsmitarbeiter sieht seine Aufgabe in der technischen und kaufmännischen, aber auch menschlichen Kundenbetreuung. Auf einer vertrauensvollen Basis möchte er seinen Kunden mit hervorragenden Produkten zur Seite stehen und voranbringen, Problemlösungen anbieten und so eine langfristige Beziehung aufbauen.

Christian Helfert blickt auf einen interessanten und abwechslungsreichen Werdegang zurück. Nach Abitur und dem Studium der Geologie, entschloss er sich zusätzlich zu einer Ausbildung zum Malermeister. Bevor Ensinger ihn für sich gewinnen konnte, war er bereits als Handelsvertreter und in einem weiteren Unternehmen im Vertrieb tätig. Nebenberuflich absolvierte er zudem einen Master-Studiengang in Vertriebsmanagement.

Vielleicht sind es genau diese unterschiedlichen Facetten, was Gespräche mit ihm so interessant machen. Der 49-Jährige hält sich nicht lange mit Smalltalk auf, schnell gehen Unterhaltungen mit ihm in die Tiefe und ins Philosophische. „Besonders die Diskrepanz zwischen den Möglichkeiten des Menschen und der blanken Realität, der wir tagtäglich begegnen, treiben mich um“, bekennt Helfert. „Wir Menschen stehen uns manchmal wirklich selbst im Weg.“

Der Vater zweier Töchter (11 Jahre + 11 Monate) lebt mit seiner Familie in Franken. Sportlichen Ausgleich sucht er gerne in den Kampfsportarten Historical European Martial Arts (historischer Schwertkampf) und Ju-Jutsu; geistigen in der Astronomie, Geologie und Archäologie.

26.07.2017, Perfekt isoliert und erdbebensicher in Chile

Bild: © BBR/Christian Hagemann, Berlin

Die 1944 im neoklassizistischen Stil errichtete Residenz der Deutschen Botschaft in Santiago de Chile liegt in einer seismografisch hochaktiven und akut erdbebengefährdeten Zone. Daher wurde das Gebäude bereits 2008 aus Sicherheitsgründen geräumt. Zurecht, denn ein schweres Erdbeben 2010 beschädigte zahlreiche Gebäude in der Sechs-Millionen-Stadt stark. Während der einjährigen Renovierung in 2014/2015 wurde sie mitsamt ihrer, unter Ensembleschutz stehenden Fassade, generalsaniert und erdbebensicher gemacht. (Vgl. Jahrbuch Bau und Raum 2015/16 des Bundesamts für Bauwesen und Raumordnung).

Das Klima in Santiago de Chile ist vergleichbar zum Mittelmeerraum und im Allgemeinen trocken, aber mit schroffen Temperaturwechseln. In den Sommermonaten herrschen hohe Temperaturen vor, während es im Winter kühl werden kann. Hauptaugenmerk bei der Sanierung lag daher, neben der Erdbebenertüchtigung, auf der nachhaltigen Verbesserung der Energiebilanz. Dabei setzten die Planer hauptsächlich auf den Einbau neuer Holzfenster mit geringen UW-Werten.

Der beauftragte Fensterbauer LIP GmbH wählte Isoliergläser des Herstellers Nowak Glas mit Thermix warmer bzw. kühler Kante und Wiener Sprossen. Unter Ausnutzung der Nachtabkühlung in Kombination mit Sonnenschutz durch traditionelle Fensterläden konnte so auf eine maschinelle Kühlung des Bauwerks vollständig verzichtet werden.

Nur knapp zwei Wochen nach dem Übergabetermin unterzog im September 2015 ein Erdbeben der Stärke 8,2 das Gebäude dem Praxistest, den es sicher und unbeschadet überstand.

Weitere Referenzen

20.06.2017, Ensinger-Qualität hat ein neues Gesicht

Neuer Qualitätsleiter für Ensinger Bauprodukte insulbar und Thermix: Stefan Rank

Seit Dezember 2016 leitet Stefan Rank das Qualitätsmanagement für Thermix Abstandhalter sowie für insulbar Isolierprofile bei Ensinger in Cham. Er löst Christof Gundermann ab, der inzwischen im wohlverdienten Ruhestand weilt.

Sein Zuständigkeitsbereich ist mit Qualitätssicherung, Messtechnik und Analytik sehr vielfältig. Genau diese Vielseitigkeit liebt der 33-Jährige an seiner Position: „Die Aufgaben im Qualitätsmanagement sind sehr abwechslungsreich: ich bin in die komplette Wertschöpfungskette involviert; des Weiteren bringt der Bereich ständig neue Herausforderungen mit sich“ freut sich der tüchtige Chamer. „Ich bin sehr ehrgeizig und möchte das Qualitätsmanagement im Bereich unserer Bauprodukte insulbar und Thermix auf ein neues Level heben und entsprechend weiterentwickeln.“

Sein vorrangiges Ziel ist es für geeignete Strukturen innerhalb der Abteilungen zu sorgen, so dass die Schnittstellen zwischen den einzelnen Bereichen optimal funktionieren. Der Fokus liegt dabei auf der Sicherstellung der Produktqualität, dem Beschwerde- und Risikomanagement und dem Prozessmanagement. Ein immer wertschätzender und respektvoller Umgang mit Kunden, Kollegen und Lieferanten sind für Rank elementar – vor allem wenn es einmal zu Unstimmigkeiten kommt. Dann gilt es nicht eine Person als Schuldigen zu finden, sondern den Prozess dauerhaft zu verbessern.

Der ausgebildete Industriemeister der Elektrotechnik und Technische Betriebswirt kann auf einen beeindruckenden Erfahrungsschatz zurückgreifen: zahlreiche Fort- und Weiterbildungen säumen seinen beruflichen Werdegang. Zudem durchlief er bei seinem vorigen Arbeitgeber in über 10 Jahren alle klassischen Qualitätsabteilungen verschiedener Branchen wie Automotive, Medizin- und Bahntechnik. So bringt Rank alle Methodenkenntnisse und Werkzeuge mit, um unsere Prozess- und Produktqualität dauerhaft zu gewährleisten.

Seine Freizeit verbringt der frisch Vermählte am liebsten mit seiner Frau und seinen Freunden, vor allem bei Rock-Konzerten, gemeinsamen Grillabenden oder beim Sport. Er probiert gerne neue Sportarten aus, Fußball ist und bleibt jedoch die größte Leidenschaft des eingefleischten FC Bayern-Fans.

10.05.2017, Neues vom Arbeitskreis Warme Kante

Die vom Bundesverband Flachglas (BF) herausgegebenen Datenblätter mit repräsentativen Psi-Werten für Fenster und Fassaden sind über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Sie werden gerne für einen vereinfachten Nachweis des Uw-Wertes von Fenstern genutzt.

Ein neues Vorhaben des BF-Arbeitskreises Warme Kante* soll nun das große Vertrauen in diese Datenblätter und die damit verbundene Akzeptanz weiter stärken.
Die maßgeblichen Psi-Werte der BF-Datenblätter werden gemäß den ift Richtlinien WA-08, und WA-22 berechnet. Eine Grundlage für diese Berechnungen ist die nach ift Richtlinie WA-17 messtechnisch ermittelte sogenannte äquivalente Wärmeleitfähigkeit λeq,2B. Diesem Wert kommt eine besonders wichtige Bedeutung zu. Denn bei Verwendung des 2-box-Modells zur Berechnung von Psi-Werten definiert die äquivalente Wärmeleitfähigkeit, zusammen mit der Bauhöhe des Abstandhalters (Höhe der Box 2), den jeweiligen Abstandhalter.

Die Mitglieder des Arbeitskreises haben sich nun freiwillig dazu verpflichtet, die Angaben zur Wärmeleitfähigkeit unabhängig alle zwei Jahre vom ift Rosenheim überprüfen zu lassen. So sollen Abweichungen zu den ursprünglichen Messungen festgestellt bzw. sichergestellt werden, dass die ausgewiesenen Werte auch nach Jahren noch korrekt sind. Die Kosten für die Überprüfung der Wärmeleitfähigkeit werden von den Herstellern selbst getragen. Mit Beginn der ersten Nachmessungen in 2018 werden die BF-Datenblätter künftig mit einer auf zwei Jahre befristeten Gültigkeitsdauer versehen.


Thermix Datenblätter

Pressemeldung Bundesverband Flachglas/ift Rosenheim

* Der Arbeitskreis ‘Warme Kante’ ist ein Unterausschuss des Technischen Ausschusses beim Bundesverband Flachglas. Die Teilnehmer des Arbeitskreises sind Mitglieder und Fördermitglieder des BF. Wissenschaftlich begleitet wird der Arbeitskreis durch Prof. Dr. Franz Feldmeier, Hochschule Rosenheim und Dipl.-Phys. Norbert Sack, ift Rosenheim.

27.04.2017, Ryerson Universität auf Lichtfang

Vielfach ausgezeichneter Kristall: das Student Learning Center mit seiner markanten, besonders energieeffizienten Fassade.
Viel Licht: Die eckig-bedruckten Isoliergläser schaffen unterschiedliche Lichtqualitäten im Innenraum.

Für das Student Learning Center der Ryerson University schuf der kanadische Isolierglashersteller Prelco eine außergewöhnliche Fassade. Die markante, vielfach ausgezeichnete Gebäudehaut, die unterschiedliche Lichtqualitäten in den Innenräumen schafft, besteht aus eckig-bedruckten Isolierglaseinheiten. Thermix sorgt im Randverbund für die Warme Kante.

Effizient erhellend

"In Toronto ist die Temperaturspanne breit und sehr wechselhaft", sagt Sylvain Maillet, Marketing-Leiter bei Prelco. „Um den Kühl- und Heizbedarf zu minimieren, empfahlen wir Dreifach-Isolierglas-Elemente mit Low-E-Beschichtung, Warme-Kante-Abstandhaltern und Argon-Füllung. Dadurch konnte der verglaste Anteil des Gebäudes von 40 auf 60 Prozent ausgeweitet werden.“ Mit einem UW von nur 0,96 W/m2K und dem zusätzlichen Tageslicht, das den Bedarf an Beleuchtung reduziert, gewährleistet die Fassade eine hohe Energieeffizienz. So wurde das Student Learning Center, das auch bereits den Façade Innovation Award gewann, kürzlich mit einem LEED-Gold-Rating ausgezeichnet.

Deutlich besserer U-Wert

Für die Vorhangfassaden bedruckte und montierte Prelco 3.000 Hochleistungs-Isolierglaseinheiten mit einer Größe von bis zu 1471 x 2487 mm. „In Verbindung mit Hochleistungsglas und inerter Gas-Füllung ermöglichen Warme-Kante Abstandhalter anstelle von Standard Aluminium-Abstandhaltern eine Verbesserung des U-Werts des Fensters um 10 bis 20 Prozent“, bestätigt Mike Gainey, Thermix-Produktmanager in Nordamerika.

Thermix: Standardreferenz in Ausschreibungen

Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet Prelco mit Ensinger zusammen und hat den Warme-Kante-Abstandhalter – umbenannt zu "R-Max" – in sein Architekturglaspaket aufgenommen. Heute ist dies der bevorzugte Abstandhalter im Markt für Hochleistungsverglasungen und eine Standard-Referenz in öffentlichen Ausschreibungen in Kanada.

Zum ausführlichen Projektbericht

Weitere Thermix Referenzen

25.11.2016, Thermix inside: Die warme Kante für Kanada

Thermix inside: Forschungszentrum der Uniklinik Montréal, Kanada

Prelco Inc. ist ein führender kanadischer Hersteller von Glasprodukten mit einer breiten Palette im kommerziellen Glas-, Industrie- und Transportbereich. In Prelcos Isoliergläsern sorgen Thermix Abstandhalter für die warme Kante. Bereits vor einigen Jahren entschied das Unternehmen mit Sitz in Montréal ihre Produkte generell mit einem verbesserten Abstandhalter zu veredeln. Dank seiner überzeugenden Leistungswerte, fiel die Wahl damals auf Thermix. Seitdem ist er unter der Marke R-MaxTM fester Bestandteil in Prelco Isoliergläsern und damit im entsprechenden Informationspaket für Architekten. So ist der R-MaxTM alias Thermix Abstandhalter heute der bevorzugteste Warme Kante Spacer auf dem kanadischen Markt. Einige eindrucksvolle Referenzen belegen die von beiden Seiten hochgeschätzte Zusammenarbeit zwischen Ensinger und Prelco.

Ensinger GmbH
Niederlassung Ravensburg
Mooswiesen 13
D-88214 Ravensburg
Tel.  +49 (0) 751 354 52 0
Fax  +49 (0) 751 354 52 22
E-Mail: info@thermix.de
Web: www.thermix.de